Alpenüberquerung – Tag 1

Bei strahlendem Sonnenschein sind wir heute morgen zu unserer Alpenüberquerung gestartet. Ab dem Bahnhof in Gmund ging’s zunächst über die Promenade am See entlang und dann später leicht ansteigend auf den Tegernseer Höhenweg. Auf schönen Wegen erreicht man nach da. 6km Tegernsee und dort das sehr bekannte Braustüberl. Hier herrschte echter Hochbetrieb und es war schwierig für acht Personen einen Platz zu finden.

TV Herbeck - Roadrunners

TV Herbeck – Roadrunners

Danach ging’s immer an der Weissach entlang durch lichte Wälder Richtung Kreuth. Da wir pünktlich zum Fussball Spiel wieder im Hotel sein wollten, haben wir das letzte Stück Weg vor Kreuth ausgelassen.Bis hierher war’s ein wunderschöner Tag.

Sehr ärgerlich hingegen ist die Parkplatzsituation in Wiessee. Der für die Alpenüberquerung reservierte Parkplatz ist viel zu klein. Nur mit Mühe konnten wir die Autos noch nebenan abstellen. Die absolute Krönung ist jedoch der Parkautomat. Ein Tagesticket kann man nämlich nur morgens zwischen 8 und 12 Uhr ziehen und dafür muss man 15 Euro in Münzen parat haben😥

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.