Nebelhorn

Nachdem wir gestern auf dem Fellhorn im Nebel eigentlich nichts sehen konnten, war heute auf dem Nebelhorn ganz gutes Bergwetter. Vom Campingplatz zur Talstation der Nebelhornbahn sind es nur etwa 2km. Da blieb das Auto auf dem Campingplatz und wir haben uns zu Fuss auf den Weg gemacht. Ursprünglich wollten wir mit der Seilbahn bis zur Bergstation hochfahren. Aber die Schlange am Eingang reichte über den halben Parkplatz und so haben wir uns kurzerhand zu Fuss auf den Weg zur Mittelstation (Seealpe) gemacht. Ein Nachbar hatte mir von der malerischen Schlucht am Faltenbachtobel erzählt und deswegen haben wir diesen Wanderweg genommen. Der Weg führte an Wasserfällen vorbei durch eine enge Schlucht. Soweit sehr schön. Leider wussten wir nicht, dass auf dem Weg zahlreiche Treppen mit Stahlgittern liegen. Da Penny da nicht drübergeht, war es stellenweise ganz schön aufregend, bzw. anstrengend wenn man sie tragen musste. Also für Hunde ist dieser Weg nicht zu empfehlen.

Wasserfall im Faltenbachtobel

Wasserfall im Faltenbachtobel

Ab der Station Seealpe sind wir dann -nach einer kleinen Pause und Stärkung- mit der Seilbahn zur Station Höfatsblick auf 1932m hoch gefahren. Ganz hoch zum Gipfel kommt man zur Zeit nicht, da dort ein neues Gipfelrestaurant gebaut wird. Das war aber gar nicht so schlimm, denn von dem Panoramarundweg ab der Station Höfatsblick hat man auch ganz tolle Aussichten auf die umliegenden Berge.

Nebelhorn Richtung Südost

Nebelhorn Richtung Südost

Nebelhorn - Höfatsblick

Nebelhorn – Höfatsblick

Nebelhorn Richtung Süden

Nebelhorn Richtung Süden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.