Safari im Etosha Nationalpark

Ein echtes Highlight in diesem Urlaub waren die zwei Tage Safari im Etosha Nationalpark. Ausgangspunkt unserer Fahrten war das Etosha Safari Camp, das ca. 10km ausserhalb des Nationalparks liegt. Start war jeweils um 7 Uhr morgens. Zu dieser Zeit ist es in Namibia noch verdammt kalt. Mit Winterjacke, Mütze und einer dicken Wolldecke ging es dann im offenen Safari Jeep in den Park.

Die Fahrer wissen genau welche Stellen man wann am besten anfährt. Sobald einer etwas besonderes sieht, informiert er die anderen über’s Handy. Das ist ein unschätzbarer Vorteil gegenüber allen Selbstfahrern, denn der Park ist riesig. Abgesehen davon konnte unser Guide zu jedem Tier und jeder Pflanze etwas interessantes erzählen.

In den zwei Tagen haben wir ca. 500km auf Schotterstrassen zurückgelegt. Das war eine ganz schöne “Rumpelei”, aber es hat sich wirklich gelohnt. Hier ist eine kleine Auswahl aus den über 600 Fotos dieser zwei Tage.

Einfach unglaublich. So etwas sieht man sonst nur Fernsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.