Giro dei 5 Laghi

Heute haben wir eine sehr schöne, aber auch sehr anstrengende Tour gemacht.  Von Madonna di Campiglio gings steil hinauf. Bis zum ersten See war auf dem Weg sehr viel los, was Frau und Hund und letztlich auch mich etwas genervt hat. Giro dei 5 Laghi Danach wurde es aber ruhiger und wir konnten entspannt weiter wandern.  Bei bestem Wetter boten sich immer wieder tolle Ausblicke auf die Brenta Dolomiten. Giro dei 5 Laghi

Giro dei 5 Laghi Der höchste Punkt der Tour war kurz vor dem Lago Serodoli auf 2418 Meter. Hier war es ganz schön kalt. Lago Serodoli auf 2418 Meter Ab hier ging’s dann nur noch bergab. Am Lago Nambino wartete dann die erste bewirtschaftete Hütte auf uns, was auch dringend notwendig war, denn wir hatten einfach zu wenig zu Essen und zu Trinken mitgenommen. Lago Nambino

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.