Sonnenfinsternis vom 20.3.2015

Bei mir zuhause war der Nebel so dicht, dass die Sonne überhaupt nicht zu sehen war. Deswegen bin ich dann kurzfristig mit dem Auto in Richtung Halver gefahren. Auf der Friedrichshöhe hatte ich dann Glück und die Sonnenfinsternis war durch die Nebelschwaden hindurch zu sehen.

image

Für das Bild habe ich die Sonnenfinsternisbrille mit Malerkrepp vor das Objektiv der Kamera geklebt. Das war ein bisschen fummelig, aber das Ergebnis ist doch ordentlich geworden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.