Tag 21 Trollhättan / Vänersborg

Heute schreibe ich nichts über kaputte Autos oder Werkstätten die geschlossen sind. Das regt mich nur auf 🙁
Der Tag war toll. Super Wetter, warm, wir konnten sogar draußen frühstücken. Als erstes haben wir uns die Schleusen in Trollhättan angesehen. Das war aber nicht so wahnsinnig spannend. Es lag vielleicht auch daran, das in den Schleusen nichts los war. Danach sind wir zum Dalsland Kanal gefahren. Hier führt der Kanal mit mehreren Schleusen über eine Brücke und noch darüber liegt die Eisenbahnbrücke. Hier war eine Menge los. Das die ganze Technik schon ziehmlich alt ist, konnte man sehen als die Eisenbahnbrücke wegen einem Segelschiff hochgeklappt werden mußte. Das wurde nämlich von Hand gemacht. Zwei Jungs mußten bestimmt bald 5 Minuten kurbeln. Bei dem Schiffsverkehr hier brauchen die kein Abo im Fitnesstudio 🙂
Am späten Nachmittag haben wir uns das königliche Jagdmuseeum angeschaut. Hauptsächlich weil wir von dort aus dann unsere persönliche Elchsafari starten wollten. Nach langen Überlegungen hatten wir uns entschlossen die geführte Safari nicht mitzumachen. Also sind wir min. 2 Stunden durch die Wildnis gelaufen. Wir haben beide etliche Stiche abbekommen. Zeitweise war man mehr damit beschäftigt Schnaken und Bremsen zu vertreiben, als nach Elchen Ausschau zu halten. Elchscheiße haben wir jede Menge gesehen, nur die Viecher selbst haben sich nicht gezeigt. Einzige “Ausbeute” waren ein Fuchs und ein Reh…Schade.

image
image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.