Förderturm Zeche Zollverein

Eine Führung auf der Zeche Zollverein

Bei einem Besuch der Zeche Zollverein sollte man auf jeden Fall auch eine der angebotenen Führungen mitmachen. Jetzt -zu Corona Zeiten- ist das Angebot leider stark eingeschränkt. Ich habe aber Glück gehabt, und kurzfristig den vorletzten Platz in einer Führung durch den Koksofen ergattert. Natürlich kann man auch vieles bei Wikipedia nachlesen, viel anschaulicher und verständlicher ist es aber direkt vor Ort bei einer Führung. So habe ich u.a. erfahren, dass jeder einzelne Koksofen nur 46cm breit, aber 6 Meter hoch und über 12 Meter tief ist. Die Kohle wurde darin luftdicht abgeschlossen und auf über 1000 Grad erhitzt. Nach ca. 24 Stunden sind dann aus ca. 28 Tonnen Rohkohle etwa 21 Tonnen Koks entstanden. Bei diesem Prozess entsteht soviel Gas, dass die Anlage sich für die Heizung der Öfen selbst versorgt.

Hier sind einige Impressionen von diesem sehr interessanten Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.